Wie funktioniert der h/p/cosmos robowalk® expander?

Zuerst werden elastische Expanderkabel mittels komfortablen Fussmanschetten an den Beinen des Patienten angebracht. Beim Gang des Patienten unterstützen die vorderen Expanderkabel die Bewegung der Beine. Die Expanderkabel des hinteren robowalk® Systems haben eine andere Funktion und können optional als Widerstands- und Gangkorrekturtrainingsgerät verwendet werden. Das robowalk® System vorne kann zusammen mit dem robowalk® System hinten gleichzeitig und in Kombination für besseren Trainingseffekt eingesetzt werden. Durch die Verstellung des Zugwinkels der Zuglast / Widerstandslast, entweder vertikal oder horizontal, sind verschiedene Belastungseinstellungen und auch Bewegungskorrekturen möglich. Um die Zuglast zu überwachen sind patentierte Verstelleinheiten mit lesbaren Skalen für Zugkraft an jedem Ende eines jeden Expanderkabels ausgerüstet.

Ein komplett durchdachtes Rehabilitationssystem

Patienten die zur Therapie kommen sind häufig in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt. Bereits das Betreten des Laufbands stellt eine Hürde dar. Das h/p/cosmos-System zur Rehabilitation verfügt deshalb über eine geringe Aufstiegshöhe und lange Handläufe, die bis zum Ende der Lauffläche reichen und somit zum Aufstützen dienen. So können Ihre Patienten auch bei eingeschränkter Gehfähigkeit das Laufband sicherer betreten. Eine professionelle Rollstuhlrampe für einen bequemen Zugang auf die Lauffläche ist für die meisten Typen von Rollstühlen optional als Zubehör erhältlich.

Das h/p/cosmos mercury® med ist mit einer Lauffläche von L: 150 cm x B: 50 cm ausgestattet; das entspricht für die meisten Anwendungen dem Standard. Für spezielle Anforderungen sind Modelle mit grösseren Geräteabmessungen wie das h/p/cosmos quasar® med, das Hochleistungslaufband h/p/cosmos pulsar® 3p oder die Grosslaufbänder h/p/cosmos venus® und h/p/cosmos saturn® mit Abmessungen von bis zu L: 450 cm x B: 300 cm erhältlich. Kundenspezifische Modelle für schwerere Körpergewichte und spezielle Anwendungsbereiche finden Sie ebenfalls bei h/p/cosmos auf Anfrage.

Therapieeinstieg in der frühen Phase des Genesungsprozesses

Die Gangtherapie sollte so früh wie möglich beginnen und sowohl dem Patienten wie auch dem Therapeuten Freude machen. Dafür ist in vielen Fällen eine Unterstützung des Patienten erforderlich. Das h/p/cosmos robowalk® expander Rehabilitations-System bietet diese Unterstützung gleich in mehrfacher Hinsicht.

Bewegungsunterstützung durch Expander

Die Expander Technologie unterstützt den Patienten bei seiner Therapie, indem es den Kraftaufwand der Vorwärtsbewegung verringert. Zusätzlich helfen die Expanderzüge dem Therapeuten, die Gliedmassen des Patienten zu mobilisieren anstatt sie lediglich mit manuellem Kraftaufwand bewegen zu müssen. Das führt zu geringeren Ermüdungserscheinungen sowohl beim Patienten als auch beim Therapeuten. Es verlängert die Behandlungszeit und kann den Therapieerfolg unterstützen. Der h/p/cosmos robowalk® expander ist besonders bei der aufwändigen Arbeit mit Patienten mit Behinderung eine grosse Hilfe.

robowalk ... die „Servolenkung“ in der Lokomotionstherapie

In der manuellen Lokomotionstherapie kann das vordere robowalk® Expander System mit seiner Zugkraftunterstützung an den Oberschenkeln oder/und auch gleichzeitig an den Unterschenkeln verglichen werden mit einer Servolenkung im Fahrzeug. Die kraftraubende Arbeit und Bewegung wird unterstützt durch das System, aber die Unterstützung und Arbeit der Menschen (hier der Therapeut und der Patient) werden nicht völlig ersetzt.

h/p/cosmos Laufband mercury med mit robowalk expander

individuelle und reproduzierbare Einstellmöglichkeiten

Die besonders einfachen Einstellmöglichkeiten des h/p/cosmos robowalk® expander werden von Therapeuten sehr geschätzt. Das solide System lässt sich über Lochraster individuell auf die Fähigkeiten des Patienten bzw. die Anforderungen des Therapeuten einstellen. Durch die Variabilität der Anlenkpunkte lassen sich Züge von nahezu jedem Punkt und Winkel vor und hinter dem Patienten einstellen. Die hinteren Züge lassen sich sogar über die Breite des Laufbandes hinaus einstellen, sodass auch seitlicher Einfluss auf die Beinstellung genommen werden kann.
Da der Therapeut nicht dauerhaft im direkten physischen Kontakt zum Patienten stehen muss, ist es ihm möglich die Entwicklung des Gangverlaufs auch aus anderen Blickwinkeln und aus der Distanz zu beobachten.
Wurde einmal die optimale Einstellung für den Patienten gefunden, möchte man beim nächsten Besuch mit den selben Einstellungen weiterarbeiten. Über die vorhandenen Skalen lassen sich die vorgenommen Einstellungen problemlos aufnehmen und für die weiteren Übungs- und Trainingseinheiten festhalten.

Unterstützung durch Körpergewichtsentlastung

Die patentierten und individuell einstellbaren h/p/cosmos Armstützen erleichtern dem Patienten die Therapie durch Gewichtsentlastung und geben von Beginn an den benötigten Halt und Sicherheit. Durch Abstützen der Ellenbogen auf den stabilen aber gepolsterten U-förmigen Armstützen, bei gleichzeitigem Halten der beiden ergonomischen Handgriffe, erreicht man eine manuelle Gewichtsentlastung. Dies hat enorm positive Auswirkungen auf den Komfort des Patienten. Die Motivation wird gesteigert und die Angst zu stolpern, die Angst vor Schmerzen oder die Befürchtung zu scheitern wird reduziert. Falls erforderlich, kann das optionale h/p/cosmos® airwalk-System eingesetzt werden, das eine Gewichtsentlastung bis zu 160 kg Körpergewicht zulässt.
Durch die Zusatztastatur sowie die Zusatz-Stopp-Taste behalten Therapeut und Patient jederzeit die Kontrolle. Selbst wenn der Therapeut die Zusatztastatur unten an der Motorhaube befestigt um den Patienten besser bei seinem Gangbild zu beobachten oder zu korrigieren, hat der Patient weiterhin Zugriff auf die zusätzliche Stopp-Taste im Handgriff. Dadurch kann er das Laufband jederzeit stoppen, ohne den sicheren Halt der Armstützen und Ellbogenauflagen aufgeben zu müssen.

Patientensicherheit führt zu positiven Ergebnissen

Unverzichtbares Zubehör zur Unfallverhütung beim Arbeiten mit der Expander-Technologie ist der h/p/cosmos Sicherheitsbügel mit Brustgeschirr und Fallstopp. Im Falle eines Sturzes wird der Patient aufgefangen und das Laufband wird automatisch abgeschaltet. Das Brustgeschirr ist so konzipiert, dass der Körper nicht nach vorne überkippen kann. Die Gurte schneiden nicht ein und beengen den Patienten nicht. In der Bewegungstherapie und dem Training mit Kindern darf auf den Sicherheitsbügel in keinem Fall verzichtet werden. Nur wenn sich Patienten sicher fühlen, können sie die geforderten Bewegungen und Intensität durchführen.

Das maximale Körpergewicht für den Sicherheitsbügel beträgt 200 kg. Die Länge der Fallstoppleine ist individuell einstellbar. Auch hier sind Sonderanfertigungen möglich.
Das h/p/cosmos robowalk System ist zum nationalen und internationalen Patent angemeldet.

Wissenschaft / Studien

  • Prieske, Krüger, Granacher (2016). Effects of resisted sprint training vs. traditional power training on physical fitness in healthy young adults. Conference: International Conference on Strength Training, At Kyoto, Volume: 10

  • Stolz, Ng, Louie, Nayyar, Khan (2016). Use of cable-driven treadmill gait-trainers for patients post-stroke within an intensive inpatient neurorehabilitation program to improve mobility: a randomized controlled trial. Conference: Melbourne Health Research Week 2016

  • Mollineda, Hernández, Diaz, & Perdomo (2015). March training in treadmill with Robowalk Expander system in adolescent with medullar lesion. Presentation of a case. Revista Cubana de Medicina Física y Rehabilitación 7(2), pp. 223-230

  • Brauner, Pohl, Stamer, Horstmann (2016). Direkter Einfluss eines Expandersystems auf das Gangbild von Patienten mit Hüftendoprothese. Abstracts. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin 67. Jahrgang 7-8

  • Höhne, Brüggemann, Willwacher (2015). Biomechanische Evaluation “ROBOWALK” - h/p/cosmos. IFD Cologne, Institut für Funktionelle Diagnostik, Report 8.01_15

  • (2014). Untersuchung des Einflusses vom h/p/cosmos robowalk expanders auf ausgewählte Gang- bzw. Laufparameter. Hochschule Koblenz, RheinAhrCampus Remagen, Praxisprojektbericht

Unsere Konfigurationsempfehlung für diese Anwendung beinhaltet das Laufband und folgende Bestandteile, Optionen und Zubehör:

Laufband
Position Artikelnummer Produkt Vorschaubild Menge brutto einzel brutto gesamt
1 cos30000va08 mercury® med

Lauffläche: L: 150 cm B: 50 cm

Geschwindigkeit: 0 ... 22 km/h

Steigung: 0 ... 25 % 

1 12.697,30 € 12.697,30 €
empfohlene Konfiguration
Position Artikelnummer Produkt Vorschaubild Menge brutto einzel brutto gesamt
2 cos10145 Handläufe lang 2 Säulen für 150/50
für Modelle mit Lauffläche 150/50 cm (nicht für pluto® und h/p/cosmos locomotion®)
1 129,71 € 129,71 €
3 cos12013 Armstützen mit Skala+Gelenk für Laufband (0° Handlaufwinkel)
Für Modelle mit Lauffläche 170&190/65 cm und 150/50 cm mit langem und kurzem Handlauf.
1 2.136,05 € 2.136,05 €
4 cos10107 Zusatz-STOPP-Taste rechts
Stopptaste, in rechte Armstütze eingebaut
1 177,31 € 177,31 €
5 cos100680 h/p/cosmos Zusatztastatur
Mobile Zusatztastatur (Fernbedienung) mit 6 Tasten mit Spiralkabel - ohne Halterungen.
1 315,35 € 315,35 €
6 cos10111-01 Halterung für Zusatztastatur an den Armstützen
Halterung zum Festschrauben an den Armstützen (falls optional dazu bestellt)
1 23,68 € 23,68 €
7 cos11750 Halterung für Zusatztastatur an Motorhaube rechts
Halterung zum Festschrauben unten neben der Motorhaube, rechte Seite
1 23,68 € 23,68 €
8 cos14327 Halterung für Zusatztastatur an Motorhaube links
Halterung zum Festschrauben unten neben der Motorhaube, linke Seite
1 23,68 € 23,68 €
9 cos00098100045-02 Drehrichtungsumschaltung Laufgurt 150/50
für Modelle mit Lauffläche 150/50 cm, inkl. Gummi-Laufgurt 5mm & Gurtführungsrollen, max. Rückwärtsgeschw.: 5 km/h
1 1.069,81 € 1.069,81 €
10 cos10079 Sicherheitsbügel 50 & Fallstopp-Zugleine mit Stopp-Funktion
mit Brustgeschirr für alle Anwendungen mit erhöhtem Risiko; Laufband mit Laufflächenbreite 50 cm
1 3.414,11 € 3.414,11 €
11 cos14903-03-L Brustgeschirr Gurtsystem L für Fallstopp
Brustgeschirr für Sicherheitsbügel mit Fallstopp, Größe L (Brustumfang: 105-135 cm)
1 410,55 € 410,55 €
12 cos14903-03-S Brustgeschirr Gurtsystem S für Fallstopp
Brustgeschirr für Sicherheitsbügel mit Fallstopp, Größe S (Brustumfang: 65-95 cm)
1 410,55 € 410,55 €
13 cos30022-01va01 robowalk® expander F 150/50
im vorderen Bereich - für alle h/p/cosmos Laufbänder mit Lauffläche 150/50 cm
1 3.195,15 € 3.195,15 €
14 cos30023-01va01 robowalk® expander B 150/50
im hinteren Bereich - für alle h/p/cosmos Laufbänder mit Lauffläche 150/50 cm
1 6.146,35 € 6.146,35 €
15 cos101050-S 1 Satz Oberschenkelmanschetten robowalk expander Grösse: S, rot (Oberschenkelumfang 25- 39 cm)
Zubehör robowalk® expander; Größe S (250-390 mm)
1 196,35 € 196,35 €
16 cos101052 Fussheber, Vorfuss-Schlaufe & Unterschenkelmanschette, 1 Paar
zum Anheben des Vorfusses während der Gehbewegung. empfohlenes Zubehör für robowalk® expander
1 107,10 € 107,10 €
17 cos10071-v4.1.0-txt Software h/p/cosmos para control®
Software zur Laufbandsteuerung und Überwachung sowie Wartung und Programmierung
1 0,00 € 0,00 €
18 cos10223 Potentialausgleichsleitung 5 m (mit 2 POAG-Stecker)
Potentialausgleich für medizinisch-elektrische Systeme mit Laufband vorgeschrieben
1 117,81 € 117,81 €
Zwischensumme netto25.709,70 €
MwSt. 19%4.884,84 €
Gesamtbetrag (brutto inkl. MwSt.)30.594,54 €