Kardiologische Rehabilitation

Die  automatische Lastregelung hält den Trainingspuls konstant. Die Schnittstellenkompatibilität des mercury med (mit EKG- und Spirometriesystemen) ermöglicht Ihnen einen schnellen Zugriff auf alle relevanten Daten während des Trainings. So können Sie auch alle wichtigen Herz-Kreislauf-Parameter dokumentieren und z.B. Herzfrequenz, Arrhytmhmien, ST-Senkungen und Blutdruck während des Laufbandtrainings in Echtzeit erfassen.  

Anforderungen in der Kardiologie und kardiologischen Rehabilitation  (von Dr. Marc Weitl)

  • Frühmobilisation – nach dem Akutereignis im Krankenhaus
  • im Anschluss an das Akutkrankenhaus – stationär in einem Rehabilitationszentrum – Dauer üblicherweise 4 Wochen
  • ambulante Rehabilitation in einer ambulanten Rehabilitationseinrichtung – Dauer 1 Jahr
  • Herzgruppen – Dauer lebenslang – 1 - 2 x / Woche 

Kardiologische Rehabilitation

Die kardiologische Rehabilitation ist die koordinierte Summe der Maßnahmen, die benötigt werden, um die bestmöglichen physischen, psychischen und sozialen Bedingungen zu schaffen, damit Patienten mit chronischer oder auf ein akutes Ereignis folgender kardiovaskulärer Erkrankung aus eigener Kraft ihren gewohnten Platz in der Gesellschaft bewahren oder wieder einnehmen können, und durch verbesserte Lebensgewohnheiten das Fortschreiten der Erkrankung begrenzen oder umkehren können. Soweit die WHO 1993.

Das Training muss direkt beeinflusst werden können (Last, Trainingspuls)

Verschiedenste Trainingsformen müssen unterstützt werden: Herzfrequenzgeregelt , wobei der Trainingspuls des Patienten wird durch automatische Lastregelung konstant gehalten wird sowie lastgeregelt mit vorgegebenen Lastprofilen und natürlich das freie Training. Die Trainingsdauer kann für einzelne Patienten oder die gesamte Gruppe definiert werden. Notwendig ist ebenfalls die vollständige Erfassung und Dokumentation aller wichtigen Herz-Kreislauf-Parameter und die Ankopplung an Klinik- bzw. Praxis-EDV (Netzwerkbetrieb).

Die kontinuierliche EKG-Aufzeichnung mit Überwachung von Herzfrequenz, Arrhythmien, ST-Senkungen, Blutdruck ist ebenso wichtig wie eine Datenbank zur vollständigen Dokumentation. Alarmfunktionen müssen patientenspezifisch definiert werden können.

Anforderungen an das Equipment

Für den Therapeuten muss eine komfortable Trainingsüberwachung und ein schneller Zugriff auf alle relevanten Daten während des Trainings möglich sein.

Unsere Konfigurationsempfehlung für diese Anwendung beinhaltet das Laufband und folgende Bestandteile, Optionen und Zubehör:

Produkt
Position Artikelnummer Produkt Vorschaubild Menge brutto einzel brutto gesamt
1 cos30000va08 mercury® med

Lauffläche: L: 150 cm B: 50 cm

Geschwindigkeit: 0 ... 22 km/h

Steigung: 0 ... 25 % 

1 12.697,30 € 12.697,30 €
Zwischensumme netto14.317,00 €
MwSt. 19%2.720,23 €
Gesamtbetrag (brutto inkl. MwSt.)17.037,23 €